Werkel

Der Ort wird urkundlich zuerst 1219

als „Werkele“ erwähnt und heißt

1253 Wercle.

 

Während der Kämpfe zwischen

Hessen und Mainz wurde der Ort

1424 in Asche gelegt.

 

Auch im 2. Weltkrieg blieb Werkel

nicht unversehrt.

 

Am Ostersamstag 1945 wurde das

Dorf zu 70% von den Amerikanern

zerstört.

 

Heute zählt Werkel 799 Einwohner.

 

Der Haupterwerb der Bevölkerung

besteht vorwiegend aus der

Landwirtschaft und dem

nahegelegenen Industriegebiet der

Stadt Kassel.

 

Sein günstiger verkehrsmäßiger

Anschluß nach Kassel hatte in den

letzten Jahren eine erhebliche

Siedlungstätigkeit zur Folge.